Der Reisewelle im Herbst gelassen entgegen blicken

Ohne Stress in den Urlaub fahren

 
 
 

Die Herbstferien stehen bald bevor, genauso wie die damit verbundene Reisewelle in allen Bundesländern. Während der Ferienzeit bevölkern Urlauber in Massen die Autobahnen und Fernstraßen. Autofahrer müssen sich auf kilometerlange Staus und viel zähfließenden Verkehr einstellen, vor allem in der Nähe der zahlreichen Baustellen. Damit die Reise nicht zum absoluten Stressfaktor ausartet, ist eine gute Planung wichtig, genauso wie ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten.

Beschäftigungstherapie für die ganzen Familie

Wenn die Autofahrt zum Reiseziel länger als ein paar Stunden dauert, braucht der Nachwuchs eine gutes Unterhaltungsprogramm. Ansonsten kommt schnell Langeweile auf und das Gemecker geht los, welches unter Umständen in einem handgreiflichen Geschwisterzwist auf der Rückbank oder in Wutanfällen endet. Um gestresste Kinder zu beruhigen, bieten sich spannende Spiele an, sodass es erst gar nicht zu Nörgeleien kommt.

Dazu gehören die klassischen Ratespiele, welche die meisten Erwachsenen noch aus ihrer eigenen Kindheit kennen. Als Beschäftigungstherapie hat sich das Erraten von Tieren bewährt, genauso wie: ‚Wer bin ich‘ oder ‚Ich-sehe-was-das-du-nicht-siehst‘. Mit diesen Ratespielen lassen sich Kinder ab drei Jahren lange beschäftigen, dazu kann der Nachwuchs noch neue Sachverhalte lernen.

Bei älteren Kindern sollte die Schwierigkeitsstufe dem Alter angepasst werden, dazu passen Stadt-Land-Fluss und das richtige Aufschlüsseln von Autokennzeichen. Aber auch Erwachsene freuen sich über einen kurzweiligen Zeitvertreib, damit die Reise schneller vergeht. Wer als Co-Pilot auf dem Beifahrersitz entspannen kann, der freut sich über die kostenlosen Angebote vom online Casino Deutschland:. Die angebotenen Spiele lassen sich bequem vom Smartphone oder Tablet aus bedienen.

Ohne Stress in den Urlaub fahren

In den Herbstferien ist speziell an den Wochenenden mit einem hohen Verkehrsaufkommen zu rechnen. Davon sind nicht nur die Autobahnen betroffen, auch auf den Landstraßen herrscht während der Schulferien viel Verkehr. Besonders beliebt sind Wege in Richtung der Nord- und Ostsee sowie Straßen in den Süden und in die Alpen.

Da vor allem Familien mit Kindern auf den Beginn der Herbstferien angewiesen sind, starten alle gemeinsam zur gleichen Zeit, um keinen Urlaubstag zu verpassen. Als Folge sitzen die Familienautos stundenlang im Stau fest, sodass sowohl die Eltern als auch die Kindern extrem gestresst sind. Mit einer vorausschauenden Reiseplanung lässt sich dieses Dilemma verhindern.

Um nervige Wartezeiten auf den Straßen zu umgehen, sind die ersten und letzten Tage der Schulferien für den Reiseantritt zu meiden. Lieber zum Ferienbeginn einen Tag später oder zum Ferienende einen Tag früher losfahren. Alternativ ist ein Start in den frühen Morgenstunden oder in den späten Abendstunden möglich, wenn noch nicht viele Autos auf den Straßen unterwegs sind.

Ausreichende Pausen für alle Familienmitglieder einplanen

Extrem weit führende Autofahrten mit einer Länge von mehreren Stunden sind nicht nur für die Eltern als Autofahrer anstrengend. Auch die Kinder auf dem Rücksitz leiden unter dem langen Stillsitzen und der aufkommenden Langeweile. Deshalb sind viele Pausen wichtig, damit sich alle die Beine vertreten können. Besser einige kurze Stopps einlegen, als einen länger dauernden Pausenaufenthalt.

Dadurch wird die Reise kurzweiliger und spannender, vor allem, wenn der Autohof oder Rastplatz mit einem Spielplatz zum Herumtoben ausgestattet ist. Ein guter Ausgleich zur monotonen Autofahrt ist auch ein Picknick in einem Naherholungsgebiet, welches sich in der Nähe der Reiseroute befindet. An heißen Herbsttagen ist vielleicht sogar ein kurzes Bad in einem See möglich. Auf diese Weise geht es erfrischt weiter mit der Urlaubsfahrt.

Willkommene Überraschungen einplanen

Um auch Notfälle in den Griff zu bekommen, sollten Eltern Überraschungen für ihren Nachwuchs einplanen. Bei einer Heulattacke oder einem Wutanfall kann ein kleines Geschenk wahre Wunder vollbringen. Sinnvoll sind neue Spielzeuge, welche sich im Auto nutzen lassen. Außerdem lässt sich mit kleinen Naschereien und leckeren Snacks im Auto die Zeit mit Genuss vertreiben.