Neuer Suzuki Ignis gewinnt „Auto Bild Allrad“-Designpreis

Bensheim (Suzuki) – Der neue Suzuki Ignis fällt auf: Das erste Micro-SUV auf dem deutschen Markt zieht mit seinem stylish-robusten Outfit die Blicke auf sich und begründet gleichzeitig ein neues Segment – das der Micro-SUV. Die Fachzeitschrift „Auto Bild Allrad“ würdigt diese markante Erscheinung nun im Rahmen der Preisverleihung für das „Allradauto des Jahres“ mit ihrem begehrten Designpreis.

Die prestigeträchtige Auszeichnung wird im Rahmen der alljährlichen Wahl zum „Allradauto des Jahres“ vergeben. Während die Leser von Europas größter Allradzeitschrift seit mittlerweile 16 Jahren die besten Modelle in zehn Kategorien in einer klassischen Leserwahl küren, prämiert die Redaktion von „Auto Bild Allrad“ zum zweiten Mal die Allradfahrzeuge, die dabei ganz besonders hervorstechen, mit einem exklusiven Redaktionspreis. Die drei Sonderpreise werden in den Kategorien Klassiker, Konnektivität und Design vergeben.

Diesjähriger Design-Sieger ist der neue Suzuki Ignis. „Sein Design ist originell, freundlich und birgt pfiffige Details“, begründet das Magazin seine Entscheidung. Bereits das Konzept eines Micro-SUV sucht seinesgleichen in Deutschland: Der seit Jahresbeginn zu Preisen ab 11.900 Euro erhältliche Ignis vereint auf 3,70 Metern Länge die Wendigkeit und Agilität eines Stadtflitzers mit dem SUV-typischen robusten Charakter und einer erhöhten Bodenfreiheit.

Diese einzigartige Kombination spiegelt sich auch im Design wider: Extrem kurze Überhänge verweisen auf die hohe Alltagstauglichkeit, während ausgestellte Radhäuser und breite C-Säulen den kraftvollen Eindruck betonen. Die nahezu senkrecht stehende Front dominiert ein schlanker Kühlergrill, der von auffälligen Scheinwerfern mit U-förmigem LED-Tagfahrlicht flankiert wird. Die markant gestaltete Frontschürze unterstreicht den robusten Eindruck.

Im Interieur setzt sich dieses Konzept fort: Hohe Funktionalität trifft auf farbenfrohe Dynamik. Trotz der ultrakompakten Abmessungen profitieren Insassen von einer optimalen Raumausnutzung.