Offroad-Touren in Deutschland – das gibt es nicht oft

Willich (Red Rock Adventures) – Der Spezialist für Offroad-Reisen, Red Rock Adventures aus Düsseldorf kombiniert die reizvollen Landschaften der Eifel mit ihren Burgen, Vulkanen und Maaren mit anspruchsvoller Offroad-Action in zwei unterschiedlichen Fahrgeländen, einer interessanten Roadbook-Strecke und einer geführten Tour durch den rheinland-pfälzischen Wald.

Die einzigartige Landschaft der Vulkaneifel mit ihren Burgen, Maaren und Vulkanen ist alleine schon ein Highlight, sie mit dem eigenen Geländewagen zu erkunden ist der ideale Weg auch mal in Deutschland die Offroader-Herzen höher schlagen zu lassen.

Die Tour wird mehrmals im Jahr jeweils von Freitag bis Sonntag angeboten. Freitags beginnt die Tour am Mittag an einem Treffpunkt in der Nähe von Daun und startet mit einer geführten Tour durch den Wald in Begleitung durch einen Forstwirt. Diese Strecken sind nur mit speziellen Genehmigungen zu befahren und für den öffentlichen Verkehr nicht zugänglich.

Samstags wird vormittags in einer Lavagrube mit teilweise sehr speziellen Untergrundverhältnissen gefahren. Nach dem Mittagessen am Fuße einer imposanten Burg beginnt eine Roadbook-Tour in kleinen Gruppen zu einigen Highlights der Vulkaneifel und zur Burgruine Manderscheid. Dort erwartet die Gäste eine geführte Fackelwanderung durch die faszinierende Ruine, bei der sie viel über die Region und das Mittelalter lernen können.

Am Sonntag steht dann wieder offroad fahren auf dem Programm. Es geht zu einem interessanten Offroad-Gelände mit variablem Schwierigkeitsgrad von leicht bis schwer. Hier geht es nicht um Geschwindigkeit sondern um Geschicklichkeit.

Aufgrund des speziellen Charakters dieser Tour ist die Anzahl der Teilnehmer auf 9 Fahrzeuge begrenzt. Folgende Termine stehen in 2017 noch zur Verfügung: 7.-9. Juli, 1.-3. September, 10.-12. November.

Die “Eifel Experience” von Red Rock Adventures bietet ein besonderes Erlebnis, denn sie bietet neuen und erfahrenen Offroadern die Möglichkeit ihr Können auf verschiedenen Geländen und unterschiedlichen Untergründen zu testen und zu erweitern. Das alles in einem landschaftlich ungeheuer reizvollen Gebiet, zu dem die Gäste bei einer geführten Tour durch den Forst auch so einiges Interessantes lernen.